Telefon:
Mobil:
eMail:


08326 / 20 95 05
0157 / 746 475 01
alingg@gmx.de



Kapellenweg 11b
87538 Bolsterlang/Allgäu


Herz
Anfragen für Seminare, Vorträge und Kraftwanderungen nehme ich gerne entgegen.
Tipp - Geschenkidee gesucht? - siehe Rubrik 'Bücher CDs, ...
Rubrik "Mediathek" - Infos zum nachSEHEN, nachLESEN und nachHÖREN



Zeit, Erde und Universum

Aus hell-glitzernder Schneekristalllandschaft kam eine Weihnachtsgeschichte zu mir - für Euch. In Südamerika beim Stamm der "Aymara" bedeutet "Pacha" - sprich: "Patscha" zugleich :
ZEIT-ERDE und UNIVERSUM:

„Hey Du“, stubst eine weiche Wolfspfote das kleine, braunlockige Mädchen an, „hey du, können wir jetzt endlich los?“ fragen die wachen Augen der Wölfin.

Das Mädchen legt statt einer Antwort seine runden Kinderarme um den Hals der Silbergrauen und birgt sein Gesichtchen im weichen Pelz der Wolfsbrust. Sanft und geborgen fühlt es sich dort und spürt die Kraftwellen des Herzschlags.

Bumm – bumm-bumm     Bumm  -bumm-bumm

Wärme und Rhythmus strömen in die Kleine ein. Jetzt ist sie lebendig und stark und löst vorsichtig ihre Ärmchen. Lächelnd blickt sie der Wölfin in die stahlblauen Augen, in denen bernsteinfarbene Pünktchen wie Lichter tanzen. „Ja, lass´ uns gehen“, flüstert die Kleine und Patscha-u versteht. –Die Jüngste wurde erfüllt mit ihrer alten, weisen Wildnatur.

„Ja, jetzt kann es wirklich losgehen“, denkt sie bei sich.
Die Kinderhand greift beherzt in das dichte Nackenhaar der Wölfin, krallt sich darin fest und los geht’s.
Sie folgen einer fadenfeinen Sternenstraße direkt zum Polarstern hinauf, zur „Axis mundi“. Alles ging so schnell, dass das Mädchen nur das Flimmern der Lichtstraße im unendlichen Urdunkel wahrnehmen konnte. Hier im Sternbild des kleinen Bären –empfing sie die Ruhe, eine unendlich große Ruhe und ein ungeheuerlicher Blick in die Tiefe und Weite des Universums.

Von der Position des Leitsterns aus gesehen, war die Erde nur mehr winzig klein, ein winzig kleiner blau-grüner Edelstein.

Groß und größer wurden die Augen des Mädchens und als ihr Blick zu Patscha-u glitt, blieb ihr vor Staunen der Mund offen stehen. Patscha-u´s Augen wurden heller und heller, funkelten gar wie die Sterne selbst und ihr Fell gleiste in reinstem Silber. War sie überhaupt noch die alte Leitwölfin oder war sie zum Leitstern selbst geworden?

Vor lauter Aufregung griffen die Händchen der Kleinen immer fester zu und verankerten sich geradezu im Fell der jetzt strahlenden Wölfin. Nur ein Gedanke hatte in diesem Augenblick noch Platz im Verstand des Mädchens. Sie durfte, auf keinen Fall das einzig ihr hier noch vertraute verlieren und das war die Sicherheit, die ihr das Wolfsfell in ihren Fingern gab.

Doch selbst die Fellhaare fühlten sich nicht mehr an wie Haare, sondern wir glatte, silberne Lichtstrahlen.
Erschrocken ließ das Mädchen los und wurde in einem Wirbel aus Licht und Klang zur Erde zurückgetragen.
Dort erwachte sie laut schreiend in ihrem Bettchen.“ Was war geschehen? War das alles ein Traum oder war es Wirklichkeit ?“

Zitternd erhob sie sich und kleidete sich an. Auf Zehenspitzen schlich sie aus dem Haus und ging direkt auf das Gatter der Hunde zu. Keinen Laut gaben die Hunde und keiner von Ihnen regte sich auch nur. Als das Mädchen ins Gatter schlüpfte konnte sie die Wärme der Hundeleiber spüren und hörte die gleichmäßigen, ruhigen Atemzüge der Schlafenden. Ihr Blick glitt suchend über die Meute, doch er fand nicht, wonach er suchte. So stand sie eine Weile, das Mädchen sah ihn nicht, doch sie fühlte den Blick in ihrem Rücken und drehte sich langsam um.

Da stand sie Patscha-u und blickte sie aus zärtlichen, Bernsteinpünktchen tanzenden Augen an.

 Tiefes Mitgefühl und unendliche Liebe strömte von der Wölfin zum Kinderherz und die Seele des Mädchens verstand. Diese Nacht, war allein ihre Nacht gewesen. Die Nacht der Leitsterne.

von Herzen Adelheid Lingg und Albert Deutinger

 


Ihr sucht ein Geschenk? - Anregungen/Infos findet ihr unter 'Bücher, CDs, ... ' <klick>

Wir haben die Freude euch unsere neue CD "Pflanzen Klang" vorzustellen.
Zehn wunderbare Pflanzengedichte - gelesen von Adelheid Lingg -


Auch gibt es ein kleines Buch "Pflanzen Klang"  in dem die Pflanzengedichte gedruckt
zum lesen und genießen sind und 10 herrliche Fotos bzw. gemalte Bilder das Auge erfreuen.


Und ganz neu die Planetenkarten - "Heilung durch Form, Farbe und Klang"
sowie das
Bäume-Set - "Bäume Säulen der Kraft"


Traditionelle Kräuterkunde und Heilweisen - Gesundheitspraxis für Kräuter & Heilen

- Traditionelle Kräuterkundige - Heilpraktikerausbildung
- Kräuter-Ausbildungen und -Seminare - Staatl. gepr. Natur- und Landschaftsführerin
- Baumheilkunde - über 30-jährige Vortrags- und Seminartätigkeit
- Räuchern und Rituale - Buchautorin
- Kräuter-Kraft-Wanderungen  
- Japanisches Heilströmen  
- Mineralstoffe nach Dr. Schüssler  
- Blütenessenzen  
- Phonophorese-Behandlungen mit Tonakupunktur  
- Kräuter, Edelstein und Klangmassagen  
- Natur-Kur-Wochen  
 
Links zu unseren Partnern: www.berghof-lingg.de , www.haus-bergahorn.de , www.allgäuer-kräuterland.de , www.bahnhof-apotheke.de , www.artemisia.de , www.wildkraeuterhof-grossmann.de